unser Vereinslied

Unser Vereinslied wurde im Jahre 1968 erstmals von Erich Pelzer auf einer Sitzung aufgeführt und bestand eigentlich nur aus einer Strophe, die zweite Strophe wurde in den 90igern von Jürgen Beckers entworfen.

Im alten Kurhaus
an dr Drehsen Eck,
sind hü die Lüü all
fastelovensjeck,
danze und sprenge
senge met Jebröll,
die schönsten Stunden
hast’e bej der Üll

Stehn wir bei Kommer
dann am runden Tisch,
laufen die Bierchen
immer kühl und frisch.
Schnell steigt die Stimmung
allen ist nun klar,
die roten Röcke sind heut’ wieder da.